Nov 25 bis Nov 29

Wasserwirtschaft in Sambia

Geschäftsanbahnungsreise des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU - 25.-29. November 2019

Veranstaltungsort

Lusaka, Zambia



Details
Veranstaltungsbeginn
25.11.2019 | 09:00
Veranstaltungsende
29.11.2019 | 15:00
Anmeldung

AHK Südliches Afrika Herr René Schieritz E-Mail: rschieritz@germanchamber.co.za Tel.: +27 (0) 21 422 5577

GESCHÄFTSCHANCEN: Sambias Wassersektor benötigt dringend Investitionen, um die Wasserversorgung und Abwasserentsorgung für die wachsende Bevölkerung zu verbessern. Trotz ausreichend Wasserressourcen hat etwa ein Drittel der Bevölkerung keinen sicheren Zugang zu sauberem Wasser und die Hälfte der Bevölkerung hat keinen Zugang zu Sanitäranlagen. Die Versorgungsmängel sind vor allem in den urbanen Gebieten akut, da hier der Aufbau der Infrastruktur nicht mit dem Bevölkerungswachstum Schritt hält. Auch wird die Wasserversorgung von dem Klimawandel bedroht - Flusspegelschwankungen des Sambesi aufgrund der Änderungen im Niederschlag haben schon das Wasserversorgungsnetzwerk von Livingstone negativ beeinflusst. Internationale Geldgeber sind schon in dem sambischen Wassersektor aktiv, und es bestehen daher Chancen für deutsche Unternehmen, sich an diversen Entwicklungsprojekten im Wassersektor zu beteiligen. Schwerpunkt dieser Investitionen ist weiterhin die Hauptstadt Lusaka.

DIE REISE: Vor diesem Hintergrund organisiert die Deutsche Industrie- und Handelskammer für das südliche Afrika (AHK Südliches Afrika) vom 25. bis zum 29. November 2019 eine Geschäftsanbahnungsreise zum Thema Wasserwirtschaft in Sambia. Als Kooperationspartner unterstützt German Water Partnership e.V. das Projekt. Die Geschäftsanbahnung umfasst eine Unternehmerreise mit lokaler Präsentationsveranstaltung, bei der die teilnehmenden deutschen Firmen ihre Produkte, Technologien und möglichen Kooperationsfelder vorstellen können. Weitere Kernelemente des Projektes bestehen in der Organisation von Einzelgesprächen, die mit potenziellen Geschäftspartnern vor Ort stattfinden, und der Erstellung einer umfangreichen Zielmarktanalyse. Schwerpunkt ist die konkrete Geschäftsanbahnung zwischen in- und ausländischen Unternehmen.

FÖRDERUNG: Die Geschäftsanbahnungsreise wird im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert. Sie ist Teil der Exportinitiative Umwelttechnologien und wird im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU von der AHK Südliches Afrika durchgeführt.

KOSTEN: In Abhängigkeit von der Unternehmensgröße wird ein Eigenanteil von 500 - 1000 EUR (netto) fällig. Zusätzlich zahlen teilnehmende Unternehmen ihre individuellen Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten. Bei der Anmeldung haben KMU Vorrang vor Großunternehmen.

Weitere Informationen zu dem Zielmarkt werden von der GTAI bereitgestellt und können durch den folgenden Link abgerufen werden: Geschäftsanbahnung Sambia

KONTAKT UND WEITERE INFORMATIONEN:
AHK Südliches Afrika
Herr René Schieritz
E-Mail: rschieritz(at)germanchamber.co.za
Tel.: +27 (0) 21 422 5577

German Water Partnership e.V.
Herr Falk Woelm
E-Mail: mailto:woelm(at)germanwaterpartnership.de
Tel.: +49 (0)30 300199 1224

Downloads

Informationen+Anmeldung

Zurück zur Liste