AHK Südliches Afrika

Ihr kompetenter #PartnerfuerSADC
Veranstaltungskalender
Liste

Interzum 2019 – Furniture production interiors

GMTN 2019: “The Bright World of Metals”

National Economic Summit in Zambia

Alle Veranstaltungen

Jetzt Mitglied werden!

Mehr als 600 Mitglieder unterschiedlicher Branchen im südlichen Afrika und Deutschland vertrauen auf unsere Kompetenz und bilden die Basis für unser erfolgreiches Netzwerk.

 

Zum Mitgliedsformular

Top-Meldung
|

Deutscher Afrikahandel 2018 enttäuscht

Nairobi (GTAI) - Deutschland tut sich in Afrika unverändert schwer, vor allem bei den Exporten. Die Ursachen sind vielfältig. Eine kritische...

Liste
|

Für Südafrikas Nahrungsmittelhersteller hält Durstrecke an

|

Namibias Nahrungsmittelindustrie in der Dauerkrise

|

In Botsuana werden kaum Nahrungsmittel verarbeitet

Alle Meldungen

Regionalbüros

Südafrika

Boomende Wirtschaftsmetropole

Kapstadt ist mit rund 3,5 Millionen Menschen die drittgrößte Metropole des Landes und die Hauptstadt der Provinz Western Cap. Kapstadt (Cape Town) ist mit dem Hafen der bedeutendste Umschlagplatz für Waren aus dem Westkap im Südwesten Südafrikas.

Mehr

Frankfurt

Zur Unterstützung seiner Aktivitäten in Deutschland hat die Deutsche Industrie- und Handelskammer für das südliche Afrika (SAGCC) das Frankfurt Office eröffnet. Dessen Aufgabe ist, in Deutschland die Akquisition von Aufträgen für die Kammer zu unterstützen – insbesondere für das Angebot von Delegationsreisen.

Mehr 

© Getty Images/jotily
Maputo Mosambik

Fragile Wirtschaftsstruktur

Mosambik ist eines der ärmsten Länder der Erde: 60 % der Bewohner leben unterhalb der Armutsgrenze. Zwar verzeichnet die Wirtschaft des Landes ein ungebremst hohes Wachstum, davon profitierten bislang jedoch nur die gesellschaftliche Elite und ausländische Investoren.

Mehr

© Flickr/Senorhorst Jahnsen
Harare Simbabwe

Angespannte Wirtschaftslage

Simbabwe ist derzeit eine der ärmsten Volkswirtschaften der Welt, die vor allem durch eine sehr hohe Arbeitslosigkeit, niedriges Bruttoinlandsprodukt, Devisenknappheit, Investitions- und Energieknappheit sowie von einem Brachliegen zahlreicher Wirtschaftssektoren gekennzeichnet ist.

Mehr

© Pixabay/toubibe
Lusaka Sambia

Wankender Hoffnungsträger

Sambias Exportwirtschaft wird von metallischen Rohstoffen wie Kobalt und Kupfer dominiert. Die Deviseneinnahmen von diesem Wirtschaftsbereich betragen bis zu 95% der Gesamteinnahmen. Der primäre Sektor der Rohstoffgewinnung und Landwirtschaft dominiert seit der Kolonialzeit sehr stark – wobei der sekundäre (verarbeitendes Gewerbe) und tertiäre Sektor (Dienstleistungen) nur eine untergeordnete Rolle spielen.

Mehr

© Flickr/lucianf

Unsere Sponsoren

Kontaktieren Sie uns

47 Oxford Road
Forest Town
Johannesburg
2193

Tel: +27 (0)11 486 2775
Fax: +27 (0)86 685 3729

E-Mail: info(at)germanchamber.co.za

Geschäftszeiten: Montag - Freitag 8.00 Uhr - 16.30 Uhr