Namibia

Johannesburg (gtai) – Despite its small market size, Namibia has the attention of German
companies. The country records stable economic growth. Aside from the traditional areas
such as mining and energy, there are opportunities in the construction industry. The housing shortage requires innovative solutions for the construction of affordable houses. The potential of the tourism sector is not at all exhausted; new lodges are needed to increase available beds. Important topics are the diversification of the economy and reduction of imports.

Download the complete report.

Wirtschaftsausblick Sommer 2017 - Namibia

Portal Afrika

www.PortalAfrika.de

Auf der Website Portal.Afrika berichten Germany Trade & Invest und die Deutsche Industrie- und Handelskammer für das südliche Afrika (AHK Südliches Afrika) in einem gemeinsamen Projekt über Wirtschaft und Märkte in Subsahara-Afrika. Portal.Afrika betrachtet branchen- und länderspezifisch das Wirtschaftsgeschehen im Subsahara-Afrikaraum, liefert Marktprognosen und detaillierte Fakten über Projekte und Ausschreibungen, informiert über Veranstaltungen sowie über wirtschaftliche Hintergründe. 

GIZ, GTAI & AHK veroffentlichen den erfolgreichen Marktführer "Neue Märkte-Neue Chancen" nun auch für Namibia.