Repräsentanz

Vertretung deutscher Institutionen durch die Kammer in Südafrika


Folgende deutsche Unternehmen und Institutionen werden durch die Handelskammer für das südliche Afrika vor Ort vertreten:

Die bayerische Repräsentanz in Südafrika

Seit 2007 wird in Südafrika aktiv Standortmarketing für Bayern betrieben, mit dem Ziel südafrikanische Firmen beim Markteintritt in Bayern zu unterstützen. Gleichzeitig unterstützt das bayerische Repräsentanz-Büro in Johannesburg auch bayerische Unternehmen bei Expansionsplänen im südlichen Afrika und beim Networking mit lokalen Wirtschaftspartnern.

Haben Sie Fragen zum Investitionsstandort Bayern?
Bitte wenden Sie sich Matthias Boddenberg.

„Bayerische Spitzentechnologie steht in Südafrika hoch im Kurs. Südafrikanische Unternehmen schätzen die Verlässlichkeit ihrer bayerischen Partner sehr.“

Matthias Boddenberg
Geschäftsführer und Vorstandsmitglied der Deutsch-Südafrikanischen Industrie- und Handelskammer

Web: https://www.bavariaworldwide.de/suedafrika/home/

Germany Trade and Invest (GTAI) ist die neue Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. Gegründet wurde die GTAI im Januar 2009 mit dem Ziel, ausländische Unternehmen, die ihre Geschäftstätigkeit auf den deutschen Markt ausdehnen möchten, gezielt und kompetent zu beraten. Darüber hinaus gibt die GTAI Außenwirtschaftsinformationen an deutsche Unternehmen weiter, die anstreben, ausländische Märkte   zu erschließen.

Germany Trade and Invest verfügt über ein weltweites Auslandsnetzwerk von Mitarbeitern, die eng mit den deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) zusammenarbeiten. Ziel der Zusammenarbeit ist es, deutschen Exporteuren und potentiellen ausländischen Investoren zukünftig unter dem Dach der AHKs eine zentrale Anlaufstelle im Ausland zu geben. Bei den AHKs finden Interessenten alle wichtigen landesspezifischen Wirtschaftsinformationen und können gezielte Beratungsleistungen in Anspruch nehmen.

Zur entsprechenden Internetpräsenz gelangen Sie hier.

Die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" hat viel bewegt. Bundesregierung und Wirtscaft entwickelten mit vereinten Kräften eine neue Form des Standortmarketings: kreativ und überraschend für das Ausland, motivierend und sympathisch im Inland. Der Erfolg gibt diesemPublic-Private-Partnership-Modell von Wirtschafts-und Kooperationspartnern, Förderern und Unterstützern Recht.

"Deutschland - Land der Ideen" entwickelte sich zu einer nachhaltigen Marke für den Standort Deutschland. Keine blosse Werbekampagne zur WM 2006, sondern eine, die auf Themen und Inhalte setzt. Dafür stehen vielfältige Aktivitäten, die ein authentisches, zetigemässes Bild vom Land der Ideen zeichnen, das in den kommenden Jahren fortgesetzt wird.  

Zur entsprechenden Internetpräsenz gelangen Sie hier.

Matthias Boddenberg

T: +27 (0)11 486 2775
F :+27 (0)86 679 1206
Email